header image

Peloponnes

10 Tage – Flugreise - ab/bis Athen

Übernachtungen
1x in Athen
1x in Delphi
1x in Olympia
3x in Kalamata
3x im Raum Korinth
  1. 1. Tag Anreise Athen

    Ankunft am Flughafen in Athen. Fahrt zum Hotel. Übernachtung in Athen.

  2. 2. Tag Athen

    Athen gilt als das Symbol für Freiheit, Kunst und Demokratie. In der Mitte der Stadt liegen zwei Hügel. Eine Stadtrundfahrt führt Sie durch das moderne Athen. Sie erleben eine vitale Großstadt, die ein prachtvolles Farbenspiel abgibt. Beim anschließenden Besuch der Akropolis sehen Sie die Propyläen, den Parthenon-Tempel und das Erechtheion. Danach Besuch des neu eröffneten Akropolismuseums. Erleben Sie hiernach griechisches Flair bei einem Spaziergang durch die malerische Altstadt Plaka mit ihren vielen Tavernen und Souvenirgeschäften. Fahrt über Thiva und Livadia nach Delphi. Übernachtung in Delphi.

  3. 3. Tag Delphi

    Die archäologische Stätte von Delphi erstreckt sich als terrassenförmiges Gelände an den Ausläufern des Parnass. Hier bietet sich ein großartiger Blick hinunter zum Tal des Pleistos und zur Bucht von Itea am Golf von Korinth. Sie besichtigen die Orakelstätte des Lichtgottes Apollon, die im Altertum als Zentrum der Welt galt. Hier traf man sich, um das Orakel zu befragen. Erst mit dem Einzug des Christentums verstummte die sprechende Quelle. Sie sehen die heilige Straße, den Tempel, das Theater, das Athener Schatzhaus und das Stadion. Im Anschluss besuchen Sie das Museum. Anschließend Fahrt über die malerischen Städte Galaxidi und Nafpaktos und über die Hängebrücke Antirrio-Rio nach Olympia. Übernachtung in Olympia.

  4. 4. Tag Olympia – Fakultativ: Weinprobe

    Heute Vormittag besichtigen Sie Olympia, wo heute noch das Olympische Feuer entzündet wird. Sie sehen das eindrucksvolle Gebäude der Altis - dem Zeustempel, der im 5. Jahrhundert erbaut wurde. Außerdem präsentiert sich Ihnen der um 600 v. Chr. erbaute Tempel der Hera. Vorbei an den Schatzhäusern zum berühmten Stadion - das größte der damaligen Welt. Der anschließende Besuch des archäologischen Museums zeigt Ihnen sämtliche Ergebnisse der Olympia-Ausgrabungen. Fahrt entlang der Küstenstraße nach Kalamata. Übernachtung in Kalamata.
    Fakultativ:
    Im Anschluss besuchen Sie eine Weingut und nehmen an einer Weinprobe mit Häppchen teil.

  5. 5. Tag Nestorpalast - Pylos – Methoni - Finikounda

    Fahrt nach Hora, einem Dorf wie aus dem Mittelalter. Ihr nächster Stopp etwa 4 km entfernt ist die mykenische Akropolis bei Englianos mit dem Palast des „weisen Königs“ Nestor. Sie fahren weiter zum Hafenstädtchen Pylos, welches sich in die Bucht von Navarino schmiegt. Hier werden Sie das Gefühl haben, sich auf einer Insel zu befinden. Über Methoni, mit den gewaltigen Festungsanlagen und Finikounda, einem malerischen Fischerdorf, geht es zurück zum Hotel. Übernachtung in Kalamata.

  6. 6. Tag Halbinsel Mani – Olivenölherstellungsbetrieb - Gythion

    Die heutige Fahrt bringt Sie zuerst zur Halbinsel Mani, die einen durch ihr karges Land überwältigt. Nackte Felsen, harter Stein und jäh abstürzende Bergschluchten unterstreichen ihre raue Seite. Sie sehen die charakteristischen steinernen Wehr- und Wohntürme inmitten von zahlreichen Feigenkakteen. Danach besuchen Sie das Olivenölherstellungsbetrieb, welcher sich in Kardamilli befindet. (Verkostung von örtlichen Produkten-Oliven, Olivenöl etc.) Die anschließende Fahrt bringt Sie zum malerischen Hafenstädtchen Gythion. Aneinander gereihte Häuser, Geschäfte und Tavernen blicken direkt auf Boote und Kaikis, die entlang der langen Mole sich befinden. Rückfahrt ins Hotel. Übernachtung in Kalamata

  7. 7. Tag Mistras

    Die heutige Fahrt führt Sie über Sparta nach Mistras, einer Stadt, die sich in byzantinischer Zeit zu einem bedeutenden geistigen Zentrum entwickelt hat. Sie besichtigen die byzantinische Burgenstadt mit dem Despotenpalast, die Kirchen mit dem wunderbaren Freskenschmuck und das an der Ostseite des Hügels gelegene Pantanassa-Kloster aus dem 15. Jahrhundert, in dem heute noch Nonnen leben. Weiterfahrt an den korinthischen Golf. Übernachtung im Raum Korinth.

  8. 8. Tag Insel Poros

    Der heutige Ausflug bringt Sie zunächst vorbei an Weinbergen und Olivenbäumen nach Epidaurus. Dort besuchen Sie das für seine außergewöhnliche Akustik bekannte Amphitheater. Nördlich des Theaters erstreckt sich das Gelände des Heiligtums, das dem Gott der Heilkunst, Asklepios geweiht war. Im Museum präsentieren sich Funde aus dem Ausgrabungsfeld. Sie fahren weiter nach Galatas, wo Sie mit einem Boot übersetzen zur Insel Poros. Die Insel bietet ihren Gästen eine wunderschöne Landschaft – mit niedrigen Pinien bewachsenen Hügeln, mit seinen Zitronenhainen und den verstreut dazwischen liegenden Wassermühlen. Außerdem bildet Poros mit dem gegenüberliegenden „Galatas“ die schönste Meerenge Griechenlands und ladet Sie zu einem herrlichen Spaziergang ein. Übernachtung im Raum Korinth

  9. 9. Tag Altkorinth – Mykene – Nauplia – Fakultativ: Ouzo-Destillerie

    Morgens fahren Sie nach Altkorinth, einst wichtigste Hafen- und Handelsstadt. Über ihr erhebt sich der wuchtige Felskegel mit der Burgbefestigung – Akrokorinth. An den Befestigungsbauten lässt sich die wechselvolle Geschichte der Stadt und dieser größten und ältesten Burg auf dem Peloponnes ablesen. Sie besichtigen die Agora, die Lechaion-Straße, die Peirene-Quelle und den dorischen Apollontempel. Die Fahrt bringt Sie nach Mykene. Dort besichtigen Sie die Burganlage, das Löwentor und die Königsgräber. Anschließend Besuch des reizvollen Hafenstädtchens Nauplia mit historischer Altstadt. Fakultativ: Danach besteht die Möglichkeit die Ouzo-Destillerie Karonis in Nauplia zu besichtigen und an einer Verkostung teilnehmen. Rückfahrt zum Hotel. Übernachtung im Raum Korinth

  10. 10. Tag Rückreise

    Fahrt zum Flughafen Athen. Rückflug.