header image

Insel Korfu mit Epirus

8 Tage – Flugreise - ab/bis Korfu

Übernachtungen
4x auf Korfu
2x in Ioannina
1x auf Korfu
  1. 1. Tag Anreise Korfu

    Ankunft am Flughafen Korfu. Kurze Fahrt zum Hotel. Übernachtung auf Korfu.

  2. 2. Tag Korfu-Stadt – Kanoni – Mon Repos

    Fahrt nach Korfu Stadt. Besichtigung der alten venezianischen Festung und der Halbinsel Kanoni. Weitere Besichtigungspunkte sind das Liston-Gebäude, der Esplanadeplatz und die St. Spyridonkathedrale. Danach spazieren Sie durch die venezianische Altstadt. Weiterfahrt zur Villa Mon Repos, der früheren Sommerresidenz der griechischen Königsfamilie. Übernachtung auf Korfu.

  3. 3. Tag Nördliche Inselrundfahrt

    Fahrt nach Paleokastritsa, ein wunderschöner Ort, der an zwei Buchten zwischen eindrucksvollen Steilküsten liegt. Hier werden Sie von den Bewohnern des Klosters von Theotokos (18. Jahrhundert) freundlich empfangen. Erleben Sie die Ruhe und ein tiefes Gefühl des Friedens bei der Besichtung dieser Stätte. An der Flachdecke im Innern der Kirche bietet sich der Anblick auf Szenen aus der Schöpfungsgeschichte. Weiterfahrt nach Lakones. Fotopause an der Bella Vista. Hier haben Sie den vielleicht schönsten Ausblick auf Korfu - einen imposanten Blick auf die Buchten von Paleokastritsa. Weiterfahrt über Sidari und den Trompetenpass Rhoda in das Fischerdorf Kassiopi, welches von den Römern gegründet wurde. Lassen Sie sich von dem Blick auf die Berge des griechischen Festlandes verzaubern. Rückfahrt entlang der nördlichen Ostküste und Fotostop bei Kouloura. Übernachtung auf Korfu.

  4. 4. Tag Achillion – Südliche Inselrundfahrt

    Fahrt nach Gastouri zur Besichtigung des Achillion, des Sommerpalastes der Kaiserin Elizabeth von Österreich. Das Herz von Wilhelm II und „Sissi“ wurde durch den Zauber, den Korfu ausstrahlt, getroffen. Als Beweis der Liebe zu dieser Insel, hat er ihr das Achillion vermacht. Eine märchenhafte, gewaltige Residenz mit herrlichen Innenräumen. Der stilvolle Garten mit seinen zahlreichen Skulpturen ist dem sagenumwobenen und unbesiegbaren Helden Achilleos gewidmet. Anschließend Fahrt durch die idyllischen Dörfer Korfus nach Anemomolis und Besichtigung der Ikonen geschmückten byzantinischen Basilika des Heiligen Jason und Sosipatros. Weiterfahrt nach Kato Garuna und Besichtigung einer Teppichweberei. Übernachtung auf Korfu.

  5. 5. Tag Ioannina

    Sie verlassen heute Ihr Hotel auf Korfu und setzen mit der Fähre über nach Igoumenitsa. Weiterfahrt nach Ioannina, der Hauptstadt der Region Epirus. Sie beginnen mit einem Stadtrundgang durch die orientalisch anmutende Altstadt mit der Stadtmauer, den malerischen engen Gässchen und den beiden Zitadellen. In der einen befindet sich die Aslan-Aga-Moschee und in der anderen das Volkskunde Museum. Danach geht es mit dem Boot zur kleinen Insel auf dem Pamvotisee. Hier besichtigen Sie das Haus von Ali Pascha sowie das Kloster des Heiligen Nikolaus der Philanthropinen. Anschließend Fahrt zu Ihrem Hotel. Übernachtung in Ioannina.

  6. 6. Tag Meteoraklöster - Metsovo

    Fahrt nach Kalambaka. Auf den Felsentürmen erblicken Sie die in byzantinischer Zeit von Mönchen errichteten Klöster, von denen heute noch 6 bewirtschaftet werden. Man hat diesen eigenartigen geologischen Felsphänomenen den Namen Meteora, d. h. „die Schwebenden“ gegeben, da die Klöster zwischen Himmel und Erde zu schweben scheinen. Früher wurden die Besucher von den Mönchen in Flaschenzügen in die schwindelnde Höhe gezogen. Heute führt eine bequeme Autostraße von Kalambaka hinauf zu den Klöstern. Sie besichtigen wunderbare Wandmalereien, Reliquien und Ikonen von unschätzbarem Wert in zwei Klöstern. Im Anschluss führt die Fahrt nach Metsovo. Das malerische Städtchen wurde über die Reste des antiken Tymphe erbaut. Das Städtchen ist geprägt von einer unverwechselbar traditionellen Architektur und einem überwältigenden Blick auf die umliegenden Pindos-Gipfel. Übernachtung in Ioannina.

  7. 7. Tag Dodoni – Acheron – Parga – Übersetzen nach Korfu

    Sie verlassen heute Ihr Hotel und fahren nach Dodoni und besichtigen die älteste Orakelstätte mit dem Zeus-Heiligtum, dem Theater und verschiedenen Tempeln. Danach fahren Sie weiter zum Totenorakel von Acheron. In der Mythologie soll einer der Flüsse zur Unterwelt geführt haben. Der nächste Halt ist Parga. Das malerische Hafenstädtchen liegt in einer idyllischen Bucht zwischen Igoumenitsa und Preveza am Fuße einer venezianischen Burg. Die zahlreichen kleinen Gassen sowie die Burg laden zu einem herrlichen Spaziergang ein. Im Anschluss fahren Sie weiter nach Igoumenitsa, wo Sie mit der Fähre nach Korfu übersetzten. Übernachtung auf Korfu.

  8. 8. Tag Rückflug

    Fahrt zum Flughafen Korfu. Rückflug.